Verlässlich.

Kirchlich.

Transparent.

Stiftungen haben in der katholischen Kirche lange Tradition und große Bedeutung. Seit dem Mittelalter helfen sie, soziale Not zu lindern und christliche Werte in konkrete Handlungen umzusetzen. Die Stiftungen der Erzdiözese Freiburg ermöglichen die verantwortungsvolle, zukunftsorientierte Förderung vielfältiger Projekte – jetzt und in Zukunft. Dies glaubwürdig sichtbar zu machen, war die Aufgabe bei der Entwicklung des neuen Gestaltungskonzepts und der darauf basierenden Neukonzeption von Printmedien und Bewegtbild.

Gestaltungsgrundlage

Die zentrale Basis für die Gestaltung bilden die bestehende Logofamilie der Stiftungen der Erzdiözese Freiburg und deren Farbwelt. Ausgehend von der Bildmarke entsteht ein Gestaltungsraster, das als Grundlage für alle Medien dient. So bleibt der Markenauftritt an allen Berührungspunkten flexibel und gleichzeitig wiedererkennbar.

Gestaltungsraster

Das offene und moderne Designkonzept kommuniziert Inhalte klar und unterstreicht den Absender durch den wiederkehrenden Charakter des Kirchenfensters noch einmal.

Bildsprache, Farbigkeit und Bildaufbau


Die Aufnahmen und die darin sichtbaren Objekte (wie Dekoration, Interior, Kleidung) sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Natürliche und neutrale Farbtöne stehen im Vordergrund – wird ein Motiv beispielsweise in der Natur aufgenommen, sorgen neben viel Grün frische und nichtfarbige Elemente für Ruhe und Neutralität im Bild. Details werden nah und ruhig abgebildet, so dass auch Layout-Elemente wie Schrift oder Logo gut lesbar auf den Fotos stehen können.

Printmedien

Das Gestaltungsraster erlaubt eine offene und freundliche Gestaltung mit viel Weißraum. Die klare Struktur macht komplexe Inhalte ansprechend und leicht verständlich. Die Gestaltung unterstreicht den Charakter der Stiftungen bis ins Detail: die Farbtöne sind sanft und dezent, die Bilder einladend, das Raster wie Fenster, die einen Einblick in die Arbeit ihrer Stiftungen gewähren. Selbst der Altarfalz als Produktionsmechanik ist für das Umfeld passend und bewusst gewählt.


Stiftungsbericht

Um die Lesenden aktiv zu führen und die Kapitel optisch voneinander zu trennen, greifen die einzelnen Kapitel die Farbgebung der jeweiligen Stiftung auf. Auch die Bildbearbeitung und Bildmotive sind auf die entsprechenden Arbeitsbereiche jeder Stiftung angepasst. So ordnet sich jede Stiftung in das Gesamtkonzept ein, ohne ihre Eigenständigkeit zu verlieren. Viel Weißraum schafft Leichtigkeit und Raum, einzelne farbige Highlights bieten Halt und fördern die Aufmerksamkeit.

Imagefilm

Der neue Auftritt baut wie die Stiftungen der Erzdiözese Freiburg auf lange Tradition, ist aber wesentlich auf die Zukunft ausgerichtet. Darum findet sich das entwickelte Gestaltungs- und Textkonzept nicht nur in analogen, sondern auch digitalen Medien wieder. Der neue, kurze Imagefilm dient dabei der Vorstellung der Stiftungen und ihrer Kernwerte: Transparenz, Langlebigkeit, Verlässlichkeit, Nachhaltigkeit und Glaubwürdigkeit. Er wird bei diversen Projekten, Veranstaltungen und auf der Website eingesetzt und soll kein typischer Erklärfilm sein, sondern Spaß machen – ohne dabei unseriös zu wirken. Aber (Bewegt-)Bilder sagen mehr als Worte – schaut ihn euch doch einfach selbst an!

„Die Arbeit mit dem Münchrath-Team macht Freude, ist zielorientiert und vor allem immer im Dialog. Das ist ein Gewinn für alle.“

Edith Lamersdorf
Referatsleiterin, Stiftungen der Erzdiözese Freiburg