Genuss für alle Sinne

Ziel des Relaunchs der Schladerer Liqueure war es, ein Produkt zu schaffen, das neugierig macht und sich am Regal von den Wettbewerbern abhebt. Das Packaging und Kommunikationskonzept soll eine jüngere und etwas weiblichere Zielgruppe ansprechen und an die Marke heranführen – also Lust auf Genuss machen, auf den ersten Blick. So war die kreative Leitidee geboren: Genuss, den man sofort erkennt, den man nicht erst auf der Zunge spürt. Genuss für alle Sinne.

Vorher

Das größte kommunikative Problem des bisherigen Kommunikationskonzepts war das Packaging. Die klassische Flaschenform stellte sich als unpassend für die moderne Zielgruppe und die verspielte Kommunikation heraus.
Die Positionierung als Zutat für Mixed Drinks war zwar neu, das Gestaltungsraster allerdings zu vollgeladen mit Botschaften.

Nachher

Das neue Kommunikationskonzept ist klar und gleichzeitig plakativ. Die reduzierte Gestaltung deutet die saubere Rezeptur mit ausschließlich natürlichen Zutaten an. Die lauten, intensiven Farben spiegeln den intensiven Geschmack des Produkts wieder. Die innovativen Gold-Veredelungen auf Etikett und Print-Medien machen die Hochwertigkeit des Produkts spürbar.

Farbenfrohes Design

Die aufmerksamkeitsstarke Gestaltung setzt sich bewusst über bekannte Konventionen hinweg: Anstatt eine echte oder illustrierte Frucht auf dem Etikett abzubilden, wird diese abstrahiert und künstlerisch interpretiert. Die Farben orientieren sich an den echten Farben der Früchte und sind bewusst auf die Liquid-Farbe abgestimmt – natürlich immer mit dem gewissen Grad künstlerischer Freiheit, der die Gestaltung lecker macht.

Dynamische Formen

Nicht nur die Farben, auch die Formen setzen die ausgewählten Rohstoffe hochwertig und abstrakt in Szene. Dabei binden die geometrischen Formen auf natürliche Weise die Früchte in die viereckige Flaschen- und Etikettform ein – das zentrale Erkennungszeichen der Dachmarke Schladerer.

Verspielte Sprache

Egal ob Hmmm-beer Liqueur, Quitte-schön oder zimtlich lecker – die ungezwungene Tonalität fällt ins Auge und bleibt im Kopf. Sie nimmt sich selbst nie zu ernst und hat immer ein empathisches Augenzwinkern dabei. Damit ist gut Kirschen trinken. Was Williams man mehr?

Eigenständige Produkte, gemeinsamer Genussmoment

Über’s Dessert gießen oder pur genießen – der Verwendungsmoment der Produktlinie wird auf dem Rücketikett und den Kommunikationsmitteln klar kommuniziert. Produktspezifische Rezepte wie Schladerer Quittencrumble auf dem Rückenetikett und der Landingpage schaffen die Conversion in den Online-Shop und lassen jedes Produkt genau so individuell erleben, wie die Gestaltung es verspricht – als Teil eines nebeneinander wiedererkennbaren, ästhetischen Ganzen.

Zeitlose Flaschenform

Flasche und Etikettenform sind individuell und modern. Dabei bewegen sie sich sicher auf dem schmalen Grat zwischen Nähe zum Markenkern – repräsentiert durch die Schladerer-typische Vierkant-Flasche – und Eigenständigkeit der Produktlinie. Der geprägte Holzkorken verleiht der ansonsten cleanen Flasche einen angenehmen Teil Persönlichkeit und Natürlichkeit.